Weshalb ich blogge

Erst einmal ein herzliches Dankeschön, dass du meine Webseite gefunden hast. In diesem Beitrag möchte ich mit dir teilen, weshalb ich blogge und wie alles begann.

Ich bin Melanie Günther, Autorin und Lektorin/Übersetzungen. Ich bin waschechte Berlinerin und wohne auch heute noch in der Hauptstadt mit den Ampelmännchen.

Dies ist meine erste Webseite und mein erster offizieller Blog. Ich habe früher schon unter Pseudonym Kurzgeschichten und Gedichte auf anderen Plattformen veröffentlicht. Auf melanieguenther.berlin bin ich jedoch ich selbst. Diese Webseite und meinen Blog sehe ich als Chance, neue Erfahrungen und Begegnungen zu machen.

 

Tausendsassa in allen Gassen

 

Zu meinen Hobbys zählen natürlich das Lesen und Schreiben. Darüber hinaus singe ich gern, mache Sport, reise und lerne Sprachen. Ich interessiere mich für viele verschiedene Dinge und versuche sie digital abzuspeichern, um Ideen und Inspirationen später in einer Geschichte verwenden zu können. Das Foto z. B. entstand in Marokko, als ich auf der Suche nach neuen Inspirationen war.

Ich habe niederländische Sprach- und Literaturwissenschaften studiert und bin seit fast einem Jahr Studentin an der Schule des Schreibens. Der Lehrgang „Große Romanwerkstatt“ hilft mir hoffentlich dabei meinen ersten Roman aufs (digitale) Papier zu setzen. Geschrieben habe ich natürlich schon, seit ich schreiben konnte. Die ersten Gehversuche lasse ich aber mal lieber in der Schublade.

 

Zu Geschichten bloggen

 

Ich blogge, um Hintergrundinformationen und interessante Recherchethemen oder Gedanken zu meinen Geschichten und Romanen zu publizieren. Das Spannende daran ist, dass für jeden etwas dabei ist. Und falls du eine bestimmte Frage zu einem Thema hast, das in einem meiner Kurzgeschichten oder Romane vorkommt, freue ich mich, von dir zu hören!

Auch können Szenen oder alternative Enden, die es so nicht in die veröffentlichten Texte geschafft haben, einen Platz außerhalb der (digitalen) Schublade finden.

 

Mach mit!

 

Ich wünsche mir für meinen Blog, dass er wächst und mehr und mehr Beiträge und deine Kreationen erhält. Ich gebe mein Bestes, um hier eine rege Community zu generieren. Dafür brauche ich natürlich deine Hilfe!

Du hast selbst Ideen zu meinen Geschichten und möchtest gern etwas beisteuern? Möglich wären z. B.:

  • Fanfiction
  • Artwork
  • Musik
  • Zeichnungen
  • und mehr.

Falls dir ein Blogbeitrag, eine Geschichte oder gar ein Roman gut gefällt, dann erzähle deinen Freunden oder Lehrern davon. Vielleicht können wir eine Lesung statt einer öden Deutschstunde organisieren und eine kleine Frage- und Autogrammrunde hintendran hängen.

 

Du hast Lust aktiv zu werden? Hinterlasse mir deine Wünsche und Meinungen gern als Kommentar.