"Venturia - Juwelen und Verfall", Regina Meißner, Foto: www.amazon.de

„Venturia – Juwelen und Verfall“ ist der 1. Teil einer Märchen-Dilogie, die im Sternensandverlag erschienen ist. Er wurde am 14. Dezember 2018 veröffentlicht. Regina Meißner entführt uns Lesende in eine verzauberte Welt, die friedlich scheint, in der jedoch Gefahren lauern …

Inhalt

„Genau so müssen wir sein […] Wir müssen blühen, auch wenn um uns herum die Welt untergeht.“ (Meißner 2018: 304)

Tiana ist 17 und Tochter des Herrscherpaares von Bel Aniz. Ihre Eltern veranstalten sechs Bälle, auf denen Tiana einen Bräutigam für sich finden soll. Währenddessen treiben sich fremde Gestalten im Wald herum, die als ausgerottet galten: die Venturen. Man sagt, sie besäßen die Macht über die Magie. Tianas Vater hat ihr überliefertes Erbe und alle Schriften verbannt aus Bel Aniz‘ Bibliotheken. Auf Tianas ersten Ball gerät alles außer Kontrolle: Sie wird entführt, entkommt, trifft auf die Hexe im Wald und erhält drei Eicheln, die sie im Moment größter Not einsetzen soll. Ihre Entführer holen sie ein und bringen sie in das Land Venturia, das entgegen allen Annahmen noch existiert. Tiana muss alles infrage stellen, was ihr bisheriges Leben ausmachte.

Rezension: „Venturia – Juwelen und Verfall“

„Venturia – Juwelen und Verfall“ war mein erstes Buch der Autorin – und hat mich vollkommen begeistert. Von der ersten Seite an war ich von ihrem Stil verzaubert, er zog mich sofort in die Märchenwelt um Venturia. Erzählt wird die Geschichte aus Tianas Perspektive, die weder dumm noch zu naiv ist: Als Prinzessin gehört eine Portion Unkenntnis über die Welt außerhalb des Palastes einfach dazu – ganz analog zu Jasmin aus Aladdin. Die Märchenadaption basiert lose auf „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ , spinnt mit Venturia jedoch eine eigenständige Geschichte, die mit ihrer Magie auch Fantasyliebhabende in ihren Bann schlägt.

Der erste Teil der Dilogie „Venturia – Juwelen und Verfall“ hat mir ausgesprochen gut gefallen. Alles passt: Stil, Charaktere, die Märchenwelt, magische Elemente. Ich freue mich auf den 2. Teil und wünsche allen viel Spaß beim Lesen!

5/5 ⭐

Wenn du noch mehr Fantasy entdecken willst, schau doch mal bei der Drei-Kronen-Saga oder der Welt-der-Elemente-Reihe vorbei.

Ähnliche Beiträge:
Autumn & Leaf
"Autumn & Leaf", J. K. Bloom, Foto: www.amazon.de

„Autumn & Leaf“ ist ein dystopischer Roman mit Horrorelementen für starke Nerven. Ob du dich trauen solltest, erfährst du in Read more

Wächter der Runen
"Wächter der Runen" 1, J. K. Bloom, Foto: www.amazon.de

„Wächter der Runen“ entführt nach Amatea: Der Imperator trachtet die Runenmagie an sich zu reißen. Können Rave und Finn ihn Read more

Die letzten Zeilen der Nacht
"Die letzten Zeilen der Nacht", Jo Schneider, Foto: www.drachenmond.de

Eine Poetin und ein Spinnenfürst ... In "Die letzten Zeilen der Nacht" treffen Fantasy und Romance aufeinander. Lies mehr in Read more

Drachenmut
"Drachenmut", Alexis Snow, Foto: www.amazon.de

Freundschaft, Magie und Drachen - mit „Drachenmut“ liefert Snow den 2. Teil ihrer Urban Fantasy. Check hier meine Rezension.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>