"Den Sternen das Ende", Jo Schneider, Foto: www.drachenmond.de

„Den Sternen das Ende“, der letzte Band der Trilogie Drei-Kronen-Saga, erschien am 31. Januar 2020 im Drachenmond Verlag. In dem High-Fantasy-Roman für Jugendliche kämpfen die vertrauten Charaktere um den Erhalt ihrer Welt.

Inhalt

Aus der Unterwelt Under zurückgekehrt, setzen Ciara, Grau und Kazra alles daran, den Untergang Arkasias zu verhindern. Denn Karulath und seine Königin, die Herrscher der Unterwelt, wünschen, die Welt umzukehren: Under in die Oberwelt, Arkasia in die Unterwelt. Um das Umkehren der Welt zu verhindern, müssen Ciara und Kazra die drei Rätsel der Welt aufspüren. Doch Karulath schläft nicht, sondern greift Arkasia wieder und wieder an. Schließlich stehen sich unsere Helden und die Dämonen der Unterwelt im letzten Kampf um das Weltgefüge gegenüber.

Rezension: „Den Sternen das Ende“

Nach einem doch eher schwachen 2. Band, konnte mich der 3. wieder abholen. Der Schreibstil ist gewohnt flüssig und ansprechend, die Figuren sind sympathisch. Ciara glänzt mit einer schnellen Auffassungsgabe. Leider hat sie mich manchmal abgehängt und ich hatte das Gefühl, mir würden wertvolle Informationen fehlen, um das gesamte Geschehen zu begreifen. Viele Wendungen, Verbindungen zwischen Orten und Charakteren bringen Kurzweiligkeit, während die Lesenden zum Finale voranschreiten. Der letzte Kampf dauerte nach meinem Geschmack zu lang. Ich hätte es lieber gesehen, wenn dieser kürzer ausgefallen wäre und stattdessen mehr auf andere Aspekte eingegangen wäre. Z. B. weiß ich bis heute nicht, was mit Lhorrdra geschehen ist. Vielleicht ist das in all dem Getümmel einfach untergegangen. Die Dreiecksgeschichte hat mich auch etwas hängengelassen. Sie wirkt auf mich, als könne sich Ciara entweder nicht zwischen den Zwillingsbrüdern entscheiden oder sei polyamor. Insgesamt hat mir der letzte Band besser gefallen als der 2. Vielleicht werden einige Punkte deutlicher, wenn man die gesamte Saga erneut liest.

Insgesamt führt „Den Sternen das Ende“ zu einem runden Abschluss der Trilogie. Ich denke, dass sie einen Reread wert ist, da bei mir noch einige Fragen offen sind. Für alle, die die Reihe noch nicht kennen und High Fantasy lieben oder sich nicht scheuen, mal hineinzuschauen, ist die Drei-Kronen-Saga auf jeden Fall eine Empfehlung.

4,5/5 ⭐

 

Schau dir gern auch meine Rezensionen zu den ersten beiden Bänden „Dem Feuer die Seele“ und „Den Knochen der Abgrund“ an! Lieber Lust auf Drachen? Dann ist vielleicht  „Drachenblut“ das Richtige für dich. 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>