Dem Feuer die Seele, Jo Schneider, Foto: www.drachenmond.de

„Dem Feuer die Seele“ ist der erste Band der Drei-Kronen-Saga-Trilogie der Autorin Jo Schneider. Er erschien am 30. Mai 2019 beim Drachenmond-Verlag und läutete den Auftakt der High-Fantasy-Saga ein.

Inhalt

Die 16-jährige Ciara, Prinzessin des Sommerreichs, verlässt nach einem versuchten Giftmordanschlag ihre Heimat, um das Rätsel um ihre nächtlichen Alpträume zu lösen. Es heißt, der höchste Berg des Winterreichs, könnte ihr diese Antworten bieten. Im verhassten Reich der Wintermenschen angekommen, entpuppt sich Ciaras Glaubenswelt jedoch als Farce: Die Menschen sind keine Wilden und Barbaren, sondern vernunftbegabte Wesen, genau wie die Bewohner des Sommerreichs. Ciara schließt Freundschaften und entwickelt sogar romantische Gefühle für den Winterkönig. An den Grenzübergängen zum Sommerreich tauchen Dämonen auf, die die Wintermenschen terrorisieren. Ciara lernt derweil, ihre Feuerkräfte zu kontrollieren. Als Ciaras Vater, der Sommerkönig, zu Ohren kommt, seine Tochter sei im Winterreich, ziehen er und seine Truppen in die Schlacht.

Thematisch geht es in „Dem Feuer die Seele“ um Ciaras Reise, an deren Ende ihr Platz in der Gesellschaft und der Kern ihrer Identität darauf warten, von ihr entdeckt zu werden.

Rezension:  „Dem Feuer die Seele“

Ciara ist eine sympathische Jugendliche, deren Gedanken und Entscheidungen verständlich nachvollzogen werden können. Dank der Ich-Perspektive befinden sich die Lesenden zu jeder Zeit im Kopf der Protagonistin. Dabei wirkt Ciara in keinem Fall dumm oder naiv. Nur ihr Hitzkopf macht ihr zeitweisend das Leben schwer, indem er sie wieder und wieder zu dummen Taten verleitet. Der Schreibstil ist flüssig und anschaulich, mit viel Liebe zum Detail: „Ich hatte Mühe, einen Schritt vor den anderen zu setzen, als wir irgendwann an einer Schlucht vorbeiliefen, die wohl bis in den Mittelpunkt der Erde hinabreichen musste, so bedrohlich dunkel mutete sie an“. Schneider schafft es, ihre Fantasiewelt vor dem geistigen Auge der Lesenden zu erschaffen und darin einzutauchen, ohne von unnötigen Informationen überflutet zu werden.

Fazit

Mir hat „Dem Feuer die Seele“ sehr gefallen. Es war seit langem das erste Buch, das mich sofort fesseln und in seinen Bann ziehen konnte. Wer eine Fantasy-Geschichte lesen möchte, die immer wieder überrascht und mit sympathischen Charaktere punktet, der sollte sich diesen Roman anschauen.

5/5 ⭐

Sieh dir doch auch meine Rezension des 2. Bandes „Den Knochen der Abgrund“ an.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>