Meine Worte in deinen Händen, Marina Paunovic

„Meine Worte in deinen Händen“ ist ein weiterer Liebesroman mit Spannungselementen aus der Feder der Autorin Marina Paunovic. Hierbei handelt es sich um den Auftakt der „London Feelings“-Trilogie, dessen Bände jeweils einzeln gelesen werden können.

Inhalt

Im ersten Band „Meine Worte in deinen Händen“ folgen wir Tony, einer Anglistikstudentin, die glaubt, ihr Leben unter Kontrolle zu haben – bis der zu gut aussehende Brite Ethan bei ihr in der Uni auftaucht und behauptet, ihre Eltern gekannt zu haben. Seit ihre Eltern bei einem Autounfall ums Leben kamen, schützt sich Tony mit einer undurchdringlichen Mauer und tauben Gefühlen, um zu überleben.

Nach einigem Hin und Her beschließt sie, mit Ethan nach London zu fliegen, um der Wahrheit ihrer Eltern auf die Spur zu kommen – doch ihre Schutzschicht bröckelt bereits, als sie dort ankommt. Was ist Lüge, was Wahrheit? Und lohnt es sich, dafür verletzlich zu werden?

Rezension: „Meine Worte in deinen Händen“

Tony kann ihre Gefühle nur schriftlich zulassen, deshalb finden wir an jedem Kapitelende ein Gedicht, das uns tiefer in ihre Seele eintauchen lässt. Nicht nur über Tony erfahren wir viel, sondern auch über die detailliert ausgearbeiteten Nebenfiguren, die nicht einfach plakativ für einen Typ Mensch stehen, sondern ihre eigenen Stärken und Schwächen besitzen. Hierdurch wächst einem jede Figur irgendwie ans Herz – denn alle wirken einfach menschlich.

Fazit

Gleichzeitig wird einem niemals langweilig beim Lesen: Das Rätsel um Tonys Eltern und ihre Vergangenheit, Freundschaften und vielleicht die große Liebe treiben einen dazu an, die Seite umzuschlagen. Ich bin gespannt auf den zweiten Teil der Trilogie, in dem wir Tonys bester Freundin Emma zurück nach London folgen …

5/5 ⭐

 

Noch mehr spannende Liebesromane? Schau dann bei „Lügenmärchen“ und „The Higher You Fly …“ vorbei!

Ähnliche Beiträge:
Lügenmärchen
Lügenmärchen

Ein New-Adult-Roman über Lüge und Wahrheit der Selfpublisherin Marina Paunovic: „Lügenmärchen“. Mehr dazu findest du im Beitrag!

The Higher You Fly …
The Higher You Fly...

In „The Higher You Fly ...“ lernen wir den bipolaren Jannik und seine Freundin Emilia kennen. In meiner Rezension erfährst Read more

Wie der Sturm im Frühling
Wie der Sturm im Frühling

„Wie der Sturm in Frühling“ ist ein historischer Liebesroman von Jocelyn Garber im Rheinland 1807. Erfahre mehr in meiner Buchrezension!

15-Minuten-Singleküche
15-Minuten-Singleküche

Mit der 15-Minuten-Singleküche zaubern Familien, Paare und Singles rasch Rezepte auf den Tisch. Entdecke mehr in meinem Blog!

Das Geheimnis der Talente

Die Urban Fantasy „Das Geheimnis der Talente“ erschien erstmals am 18. März 2016 und wurde am 1. September 2021 mit frischem Cover neu aufgelegt. Dabei bildet „Das Geheimnis der Talente“ den Beginn einer Trilogie aus der Feder der durch „Nordblut“ und ihrer Enyador-Reihe bekannten Selfpublisherin Mira Valentin.

Inhalt

Melek ist 16, ganz gut in der Schule, spielt Basketball, gehört aber eher zu den Außenseitern. Außerdem hat sie einen Schatten in Form eines Jungen namens Erik, der sie seit zwei Jahren mehr oder weniger verfolgt. Als sie eines Tages plötzlich damit beginnt, jeden Ball in den Korb zu treffen, wird ein Talent-Scout auf sie aufmerksam, doch das „Talent“ hat es in sich: Statt für eine große Liga zu spielen, gehört Melek nun den Talenten an und muss die Menschheit vor den sogenannten Dschinn beschützen, die den Menschen mit ihren Küssen alle Gefühle aussaugen. Dass dies ein gefährliches Unterfangen ist, versteht sich von selbst. Und warum muss der vermeintliche Talent-Scout und Anführer Jakob so verdammt gut aussehen …?

Rezension: „Das Geheimnis der Talente“

„Das Geheimnis der Talente“ ist als Urban Fantasy für Jugendliche konzipiert und war das erste komplette Buch, das ich von der Autorin lesen durfte. Die Geschichte wird aus Meleks Perspektive geschildert, was sich häufig als sehr unterhaltsam entpuppte. Der Schreibstil ist flüssig, wie es sich für einen Jugendroman gehört. Zwar erfahren wir gefühlt alles über Melek, doch wenig über die anderen Talente. Dadurch kam bei mir auch gar kein Mitgefühl auf, nicht einmal, als eines der Talente von einem Dschinn ausgesaugt wurde. Potenzial für die nächsten Bände?

Gut gefallen hat mir die Geschichte an sich – ich frage mich, wie es weitergeht und wie die Talente weltweit organisiert sind. Außerdem frage ich mich, ob jemals einer den Kampf gewinnen wird (Dschinn oder Menschen) oder ob es eine dritte Lösung geben wird. Am Ende wird ein Dschinn-Mensch geboren und rettet uns alle!

Fazit

Insgesamt also ein gelungenes Urban-Fantasy-Jugendbuch, bei dem mich die Story am meisten mitgerissen hat. Ich hoffe, im nächsten Band noch mehr über die anderen Talente und vor allem die Dschinn zu erfahren.

4/5 ⭐

 

Du willst noch mehr Urban Fantasy entdecken? Dann schau mal bei „Drachenblut“ vorbei!

Ähnliche Beiträge:
Drachenblut
Drachenblut

"Drachenblut" ist ein Urban-Fantasy-Roman der Autorin Alexis Snow. Wie mir der Band gefallen hat und du ihn lesen solltest, erfährst Read more

Drachenmut
Drachenmut

Freundschaft, Magie und Drachen - mit „Drachenmut“ liefert Snow den 2. Teil ihrer Urban Fantasy. Check hier meine Rezension.

Snowdrop Manor – Tage unter Krähen
Snowdrop Manor - Tage unter Krähen

Ein altes Anwesen, sich wundersam verhaltende Krähen und eine junge Frau, die alles verloren hat. Lies alles zu Snowdrop Manor Read more

Die Seelen der Kamere
Die Seelen der Kamere

Mit „Die Seelen der Kamere“ entführt uns Selina Wilhelm erneut in die Welt von Todora. Ob sich das Lesen lohnt, Read more