Outlander - Feuer und Stein

Heute als Netflix-Serie „Outlander“ bekannt, erschien die Highland-Saga von Diana Gabaldon bereits im Jahr 1991. „Outlander – Feuer und Stein“ bildet den Auftakt der historischen Liebesromane, die derzeit aus 9 Bänden besteht.

„Outlander – Feuer und Stein“ versetzt uns in das Jahr 1946 zurück. Der 2. Weltkrieg ist vorbei, Claire und ihr Mann Frank genießen den Frieden auf einer Reise in die schottischen Highlands. Eines Nachts beobachtet Claire, wie einige Frauen des Dorfes um einen Steinkreis tanzen. Als sie diesen anschließend untersucht, fällt sie durch einen Stein in das Schottland des Jahres 1743. Zunächst davon überzeugt, dass die Rotröcke in den Wäldern einen historischen Film drehen, muss Claire bald feststellen, dass sie in der Vergangenheit gelandet ist. In den Highlands lernt Claire den gesuchten und zu Tode verurteilten James Frazer kennen und lieben. Mit ihm geht sie durch Himmel und Hölle: Können sie den Krieg vereiteln, der die schottischen Clans zu vernichten droht?

„Outlander – Feuer und Stein“ ist ein Roman für Erwachsene, der Themen wie physische und psychische Gewalt aufgreift. Diesen Themen steht die Liebe gegenüber. Gabaldons Schreibstil entpuppte sich als äußert detailliert und recherchiert, was mir sehr gut gefiel. Ich konnte regelrecht in die Schönheit ihrer Worte versinken, die Landschaften, die Detailtreue und die Atmosphäre, die sie damit erschafft. Beim Lesen konnte ich zusätzlich viele neue Wörter entdecken, die ich zuvor nicht kannte.

Der einzige Wermutstropfen für mich war, dass „Outlander – Feuer und Stein“ mit 1000 Seiten ein echter Wälzer ist und ich zwischenzeitlich die Motivation verlor, darin zu lesen. Einfach, weil der Band so dick ist. Zwischendurch sehnte ich mich nach etwas leichterer Kost, auch wegen der genannten Themen, die auf die Psyche gehen. Deshalb musste ich „Outlander – Feuer und Stein“ zwischendurch weglegen, um die Geschehnisse zu verarbeiten.

Dennoch gefiel mir der Auftakt der Highland-Saga sehr. Ich fand ihn auch erträglicher zu lesen, als die 1. Staffel der Serie zu schauen. Die Serie empfand ich als extrem brutal. Wer die Outlander-Reihe noch nicht kennt und es weniger brutal mag, dem empfehle ich die Buchreihe aus vollem Herzen. Trotzdem: 18+.

4/5 ⭐

Wenn du historische Romane liebst, dann schau mal bei meiner Rezension zu „Flamme der Freiheit“!

Ähnliche Beiträge:
Flamme der Freiheit
Flamme der Freiheit

In "Flamme der Freiheit" geht es um das Leben einer Frau, die zu Beginn des 19. Jahrhunderts für ihr Vaterland Read more

Wie der Sturm im Frühling
Wie der Sturm im Frühling

„Wie der Sturm in Frühling“ ist ein historischer Liebesroman von Jocelyn Garber im Rheinland 1807. Erfahre mehr in meiner Buchrezension!

Essen auf Spanisch: Auberginen-Kasserolle
Essen auf Spanisch: Auberginen-Kasserolle

Die vielfältige Flora und Fauna Spaniens sorgte in der Frühen Neuzeit für zahlreiche Speisen, z. B. die Auberginen-Kasserolle. Lies mehr!

Frühe Neuzeit: was du in der Schule verpasst hast
Frühe Neuzeit: was du in der Schule verpasst hast, Foto: Daniele Levis Pelusia

Obwohl die Frühe Neuzeit in der Schule stiefmütterlich behandelt, war sie ein wichtiger Schritt der Menschheit. Lies mehr in diesem Read more

Lügenmärchen

„Lügenmärchen“ ist ein New-Adult-Roman der Selfpublisherin Marina Paunovic. Er erschien am 31. Mai 2021 und entführt die Lesenden in die Welt der Protagonisten Luna und Clarissa.

Inhalt

Clarissa und Luna. Luna und Clarissa. Als Zwillinge sind sie untrennbar und doch verschieden. Als ein Ereignis im Teenageralter das Band zwischen ihnen zerreißt, trennen sich die Wege der beiden. Luna zieht nach Berlin, wo sie Wirtschaftspsychologie studiert und als Mystery Guest bei einer Agentur arbeitet. Ihr Job führt sie in verschiedene Bars und Restaurants und drückt ihr jedes Mal eine neue Identität auf. Heute die schüchterne junge Frau, morgen die Sexbombe. Chaos entsteht, als Clarissa sich unerwartet in Berlin ankündigt, Luna einen neuen Auftrag erhält und sie sich mehr und mehr im Lügennetz verstrickt, als gut für sie ist …

Rezension: „Lügenmärchen“

Die Autorin behandelt in „Lügenmärchen“ die Themen Identität, Lüge und Wahrheit. Nach dem Klappentext war ich so angefixt, dass ich diesen Roman unbedingt lesen wollte. Wie in „The Higher You Fly …“ wird die Geschichte aus der Ich-Perspektive erzählt. Wir begleiten Luna hautnah mit ihren Gedanken, Gefühlen, Ängsten und Erfolgen. Zwischendurch stehen kursiv gestellte Textpassagen, die uns einen Einblick in die Vergangenheit von Luna und Clarissa ermöglichen. Wie gewohnt ist Marinas Stil locker, flüssig und niemals langweilig. Teils wartet „Lügenmärchen“ mit Sinnsprüchen und Metaphern auf, die gut zur Psychologiestudentin Luna passen, teil gar philosophisch.

Schade fand ich lediglich, dass „Lügenmärchen“ weniger tief in die Charaktere eintauchte, als ich es bei „The Higher You Fly …“ erlebt hatte. Bei den beiden Romanen handelt e sich allerdings um zwei verschiedene Genre mit unterschiedlichen Eigenschaften, weshalb ich hier von einem weiteren Vergleich absehen möchte. „Lügenmärchen“ ist für sich unterhaltsam und bot mir zum Ende hin noch einiges an Spannung, wo ich mit Luna mitfiebern durfte.

Fazit

Insgesamt gefiel mir „Lügenmärchen“ gut. Trotz Triggerwarnung entpuppte sie sich für mich als leicht und gut verdaulich und kurzweilig. Ich bin auf den nächsten Roman von Romina gespannt.

4/5 ⭐

Schau in meiner Rezension zu “The Higher You Fly …” vorbei, um mehr über den Roman zu erfahren!

Ähnliche Beiträge:
The Higher You Fly …
The Higher You Fly...

In „The Higher You Fly ...“ lernen wir den bipolaren Jannik und seine Freundin Emilia kennen. In meiner Rezension erfährst Read more

Snowdrop Manor – Tage unter Krähen
Snowdrop Manor - Tage unter Krähen

Ein altes Anwesen, sich wundersam verhaltende Krähen und eine junge Frau, die alles verloren hat. Lies alles zu Snowdrop Manor Read more

Outlander – Feuer und Stein
Outlander - Feuer und Stein

„Outlander - Feuer und Stein“ ist die Vorlage der berühmten Outlander-Serie. Warum du auch die Bücher lesen solltest, erfährst du Read more

Kleiner Löwe, großer Mut
Kleiner Löwe, großer Mut

Der kleine Löwe spielt mit einem Krokodil - und verliert dabei sein Bein. Wie es ihm fortan ergeht, erfährst du Read more